Ist dir aufgefallen, dass Freude an zweiter Stelle bei den Früchten des Geistes steht? Wir wissen sehr wohl, dass Liebe zunimmt, wenn wir im Geist wachsen. Aber weißt du auch, dass dabei deine Freude zunimmt? Wer im Glauben an Jesus wächst, wächst automatisch auch in der Freude.

Es ist erstaunlich, wie viele Gott studieren (Theologie) und doch auf einem sehr kleinen Freudelevel bleiben. Komisch wenn wir das freudigste Wesen des Universums studieren, uns dies jedoch in unserer Freude unberührt lässt. Wenn ich sage, dass Gott freudig ist, befinde ich mich sogar noch in einer Untertreibung. Gott IST Freude, genauso wie er Liebe ist. Wer sich in Gott befindet, hat also teil an DER Freude. Wir wissen sehr wohl, dass Gott seine Liebe nicht für einen Moment beiseite schieben kann, weil er Liebe ist. Doch weißt du auch, dass es keinen Moment gibt in dem Gott nicht Freude hat? Genauso wenig wie er die Liebe beiseite schieben kann, genauso wenig kann er sich entscheiden, für einen Moment nicht freudig zu sein. Unser Gott ist also der freudige Gott!

Weil du an dieser Freude teil hast, kann dich Paulus auch dazu auffordern, dich immer zu freuen:

Freut euch im Herrn allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch! (Philipper 4:4)

 

Freut euch allezeit! (1. Thessalonicher 5:16)

 

Übrigens, meine Brüder, freut euch im Herrn! (Philipper 3:1)

 

Im Übrigen, Brüder, freut euch (2. Korinther 13:11).

 

Paulus bezeichnet sich sogar als Mitarbeiter an der Freude der Korinther (2. Korinther 1:24). Unsere Aufgabe als Christen ist es, an der Freude von unseren Brüdern und Schwestern mitzuhelfen.

 

Freude inmitten von Schwierigkeiten

 

Aber wie können wir uns ständig freuen, wenn es doch so viele Schwierigkeiten gibt in unserem Leben?

Als Christen können wir von Umständen absolut unabhängig sein. Die Freude kann uns nicht verlassen, weil sie als Person im Heiligen Geist in uns wohnt. Da kann es draußen so heftig stürmen wie es will, die Freude bleibt in uns.

 

Ich bin überreich an Freude bei all unserer Bedrängnis (2. Korinther 7:4)

 

Aber was ist mit all den Schlimmen Sachen die in der Welt geschehen? Ist es nicht herzlos, sich ständig zu freuen? Wir müssen doch auch trauern können? Das ist absolut richtig, auch Jesus hat über Jerusalem getrauert (Lukas 19:41). Doch ist es kein Widerspruch zu trauern und sich gleichzeitig zu freuen.

 

In allem empfehlen wir uns als Gottes Diener (…)

als Traurige, aber allezeit uns freuend (2. Korinther 4 & 10).

 

Paulus weinte zum Beispiel über alle Menschen, die Jesus nicht als ihren Retter akzeptieren wollten oder über alle Schwierigkeiten die seinen Mitarbeitern zustießen. Doch es gab keinen noch so gravierenden Grund, der seiner Freude etwas anhaben konnte.

Speak with honestyListen with curiosity.


Ähnliche Artikel


New Wine Church Volle Genüge an Gott

Volle Genüge an Gott

Du bist mein Herr; es gibt kein Glück für mich ausser dir. (Psalm 16:2) Wen…

Read More


0 Comments8 Minutes

New Wine Church Der Gott der Schwachen

Der Gott der Schwachen

(Der Inhalt wurde anlässlich der New Wine Church am 7. Oktober 2017 gepredigt)…

Read More


0 Comments9 Minutes

New Wine Church Rechtfertigung

Rechtfertigung

(Der Inhalt wurde in der New Wine Church am 10. Juni 2017 gepredigt) Jetzt…

Read More


0 Comments13 Minutes

NWC V3.2 TP e1538950399244

Das Evangelium ist die wunderbarste Nachricht im Universum. Es ist die Kraft Gottes zur Rettung von jedem Menschen der daran glaubt (Römer 1:16). Es verkündet uns die Versöhnung mit Gott und zeigt uns, wer wir wirklich sind. Wer an diese gute Botschaft glaubt, erfährt Erlösung von der Sünde und wird befähigt ein wunderschönes Leben zu führen.
Wir sind eine Gruppe von jungen Erwachsenen, die sich alle zwei Wochen treffen um zusammen in dieser Botschaft zu wachsen.

Newsletter


Privacy Preference Center